So gehen Deutsche?

Ich kann mich noch ganz gut daran erinnern wie in meinem Land der Nationalismus geboren wurde. Als ich damals in den Siebzigern geboren wurde schienen wir alle Jugoslawen zu sein, stolz auf unser Land, die Söhne stolz in die glorreiche Armee verabschiedend, die goldene Basketballer, Handballer und Wasserballer zu Helden erklärend, stolz die Hymne singend! Es kam dann eine Zeit an die ich mich ebenso gut erinnern kann, als es plötzlich immer unpopulärer wurde vorgeschriebener Jugoslawe zu sein, man wurde zu stolzen Serben, Slowenen, Kroaten, Moslems und später Bosniaken, als die glorreiche Armee anfing die Leute abzuschlachten, als die Basketballspieler nicht mehr gemeinsam auf Medaillenjagd gingen, sondern am liebsten mit Waffen sprachen, als die Lieder nur noch hießen, “so gehen Serben / Kroaten / Slowenen / Bosniaken”?

Fragte man meine Mutter zu jener Zeit, als man aus Jugoslawen zu was Anderem wurde, stelle dir vor, man treibe morgen Menschen durch die Straßen, stelle dir vor, dein Haus wird mit großkalibrigen Waffen beschossen, stelle dir vor, du musst dein Haus verlassen, sagte sie dir, du lebst in einer anderen Wirklichkeit. Krieg und Vertreibung war ihr etwas so Fernes aus den Geschichten der Großmutter, etwas so Unwirkliches.

Ich kann mich noch ganz gut daran erinnern wie es war, die ersten Menschen zu sehen die durch die Straßen getrieben wurden und zunächst Zuflucht in meiner Nachbarschaft gefunden haben, zu dreißig auf Trekker-Anhängern, alles verloren, nur noch die Kleidung besitzend die sie am Leib hatten. Ich hatte Glück mich nicht an mehr erinnern zu müssen und alle anderen Geschichten nur aus dem Gedächtnis meiner Lieben oder aus den Medien gehört zu haben, all die Geschichten vom Krieg, Vertreibung und den Bomben auf ihre Häuser.

Ich sagte, ich kann mich noch ganz gut erinnern, die meisten die sich hier hätten an solche Sachen erinnern können, die gibt es einfach nicht mehr. Ab jetzt heißt es, das machen doch auch die Anderen, warum nicht wir auch? Wir sind doch schließlich wieder wer! Wir sind deutsche Weltmeister!!!

Die Menschen dort sind nicht anders als die Menschen hier, wie die Menschen überall schließlich. Das was hier von da unterscheidet, unterschied, ich weiß nicht, sind die Menschen die Verantwortung tragen. Zum Beispiel Fußballspieler, die in der Nationalmannschaft spielen. Die müssen wissen was passiert, die müssen wissen, dass die Masse da unten genau das macht, was man ihr vormacht. Wenn sie zu jung und zu blöd sind das zu wissen, dann gibt es den DFB, die verantwortlichen Funktionäre und Trainer die es wissen müssen. Es ist nicht nur dem Gegner gegenüber äußerst unfair, es erinnert vor allem an den übelsten Nationalismus, wenn man sich aufrichtet und den Massen den “so gehenden Deutschen” präsentiert. Ich halte nichts von politischer Korrektheit, genau so wenig wie vom nationalistischen Blödsinn. Deshalb wäre es nur konsequent, dass man beim nächsten Sieg der Nationalmannschaft singt “so gehen Türken, so gehen Deutsche!” oder “so gehen Juden, so gehen Deutsche!” Ist doch alles harmlos.

Dabei war diese Mannschaft in Brasilien so großartig aufgetreten, dabei war dieses Land so großartig bei der Heim-WM aufgetreten. Mal Hand aufs Herz, dieses wäre 2006 nicht möglich. Was kommt 2022?

Leave a Reply